Die Gestaltung und die Bedeutung von Arbeit haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert und werden sich weiterentwickeln.

Doch noch immer ist Arbeit ein zentraler Lebensbereich in unserer Gesellschaft.

Arbeit

  • ist eine Brücke. Sie bringt den Menschen in eine Beziehung zur Gesellschaft und vermittelt soziale Eingliederung;
  • ermöglicht Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln und einzubringen. Sie kann das Selbstwertgefühl steigern und ermöglicht soziale Anerkennung;
  • gibt dem Leben Struktur und Orientierung;
  • bringt ein Einkommen und sichert den Lebensunterhalt. Durch das Einkommen können die viele Menschen unabhängig von fremder Unterstützung leben und ihre Grundbedürfnisse zum Beispiel Essen, Wohnen und Kleidung selbst bezahlen.

Die Bedeutung von Arbeit zeigt sich auch darin, dass Arbeit ein Menschenrecht ist.

In der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 steht in Artikel 23:

(1) Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit.

(2) Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

(3) Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale Schutzmaßnahmen.

Das gilt auch für Menschen mit Beeinträchtigungen.

 

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK 2009, Artikel 27) legt fest, dass Menschen mit Behinderungen das gleiche Recht auf Arbeit haben. „Dies beinhaltet das Recht auf die Möglichkeit,

  • den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen,
  • die in einem offenen, integrativen und für Menschen mit Behinderungen zugänglichen Arbeitsmarkt und Arbeitsumfeld frei gewählt oder angenommen wird.“

 

arbeit 2 1

 

Bürger und Bürgerinnen engagieren sich

Die Mitglieder des Vereins „Haus am Müllestumpe e.V.“ haben es sich zum Ziel gesetzt, in Bonn und Umgebung Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen.

Darum haben Sie 2009 das erste inklusive Restaurant und Hotel in Bonn eröffnet, das Haus Müllestumpe. Seitdem arbeiten dort neun Menschen mit Behinderung zusammen mit ihren nichtbehinderten Kollegen und KollegInnen für die Gäste des Hauses. Gemeinsam prägen sie den besonderen Stil unseres Hauses.

 

arbeit 2222

 

Darüber hinaus bieten wir als Zuverdienstfirma Menschen mit Beeinträchtigungen Arbeitsmöglichkeiten.

In den 11 Jahren seines Bestehens hat sich das Haus Müllestumpe auf dem Bonner Gastronomiemarkt etabliert und sich insbesondere als Ort für Festivitäten und als ein gern genutztes Hotel einen Namen gemacht.

Besuchen Sie die Homepage des Haus Müllestumpe – oder kommen Sie einfach vorbei und lernen die besondere Atmosphäre unseres Hauses kennen:

Haus Müllestumpe – An der Rheindorfer Burg 22 – 53117 Bonn.

 

__________________________________________

 

Auch in anderen Bereichen hat der Verein mittlerweile Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen geschaffen, zum Beispiel in der integrierten Stadtteilbibliothek Bonn-Auerberg.

__________________________________________

Arbeit ist mehr als Arbeit für Geld.

Nachbarschaftshilfe, die Unterstützung von Freunden und Familienmitgliedern oder ehrenamtliche Tätigkeit sind andere wichtige Formen von Arbeit. Sie ermöglichen Menschen, Beziehungen aufzubauen und etwas für andere Menschen zu tun.

In Verein Haus am Müllestumpe arbeiten auch Menschen mit Behinderung ehrenamtlich zum Beispiel als Leiter einer Trommelgruppe.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Freizeitangebote.